Majonäsehaltige Salate und Mohnstriezel gehören zu den Gräueln meiner Kindheit. Wie sich der Geschmack über die Jahre ändert, ist mir jetzt wieder aufgefallen, als ich bei einem Familienfest meiner Brandenburgischen Verwandtschaft diesen Mohn-Schmand-Kuchen probiert habe. Hmm, mit ungemahlenem Mohn, der lecker knackte und gar nicht streng schmeckte... Seine unglaubliche Cremigkeit bekommt der Kuchen durch viiieel Schmand und Butter, die ich etwas reduziert habe. Das tat dem Aroma keinen Abbru...

Dieser Mohnkuchen mit cremigem Schmandguss ist ungewöhnlich: Es wird ungemahlener Mohn verwendet, so dass in der Füllung die knackigen Kügelchen erhalten bleiben. Der Kuchen hält sich superlange frisch.